Roßwälden
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/lollisnobs_logo.gif'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/lollisnobs_band.jpg'
Lollisnops Logo
 
Die Roßwälder Musikgruppe Lollisnobs setzt sich zusammen aus den Stamm-Mitgliedern Eva Reichert, Lothar Jungbauer und Sepp Vogler sowie der Ergänzung und Verstärkung durch Sandra Eckert aus Schorndorf und Martin Schwarz aus Faurndau.

Das musikalische Programm umfasst hauptsächlich Lieder der Folk-, Rock- und Popszene der 60er und 70er Jahre und ist auf mehrstimmigen Gesang mit Gitarrenbegleitung ausgelegt. Ein zweiter Schwerpunkt sind kirchliche Lieder und Gospelsongs zur Gestaltung von Gottesdiensten.

Die Lollisnobs treten meistens auf privaten Veranstaltungen und Geburtstagen auf. Sie sind aber auch selbst Veranstalter von (nichtöffentlichen) Konzerten und Events im größeren Freundeskreis, auf denen auch andere Künstler und Musikgruppen auftreten. Die legendären Brückenfeste haben einen gewissen Kultstatus in Roßwälden erlangt. Im Jahre 1997 veranstalteten die Lollisnobs gemeinsam mit dem Roßwälder Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr die mehrtägige Kulturveranstaltung Roßkur, bei der unter anderem Gruppen wie Herrn Stumpfe’s Zieh- und Zupfkapelle, die Lumberjack-Bigband, der Chor Camerata Vocale und weitere bekannte Gruppen auftraten.

Die Hauptmotivation der Bandmitglieder sind der Spaß am Musizieren und der Ausgleich zum beruflichen Engagement. Die Lollisnobs treten im Prinzip ohne Strom auf (neudeutsch: unplugged) und sie sind sehr stolz auf ihr treues und interessiertes Stammpublikum.
 
Lollisnobs Band

Lotze, Martin, Eva, Sandra, Sepp