Roßwälden

                                                  

Die Fünftälerstadt Geislingen liegt herrlich in die Landschaft eingebettet und ist von den Höhen der Schwäbischen Alb umschlossen. Eine mittelalterliche Stadtanlage mit alamannischen Fachwerkhäusern lädt zum Entdecken und Bummeln ein und dies wollen wir im Rahmen einer Stadtführung ausgiebig tun. Danach ist im „Bräustüble“ für uns reserviert, so dass wir uns ebenso ausgiebig auf die kulinarischen Genüsse freuen können.

Ab Ebersbach fahren wir mit dem Zug; eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Wir treffen uns wie gewohnt und bilden Fahrgemeinschaften.

Anmeldung bei Fred, Tel. 2528

 

Treffpunkt: Mittwoch, 10. Februar, 13.30 Uhr, Waaghäusle

 

Nachlese

Ein eiskalter Wind fegte durch die Geislinger Altstadt, als uns Frau Riehle auf eine kurzweilige und humorvolle Stadtführung mitnahm. Historische Bauwerke sind Zeugen der lokalen Geschichte, die uns Frau Riehle hautnah auf ihre heitere Weise näher brachte. Die verträumten Winkel wollten entdeckt werden. Neben dem „Alten Zoll“ hat uns die evangelische Stadtkirche aus dem frühen 15. Jahrhundert besonders beeindruckt.                                                                       Im „Bräustüble“ konnten wir uns anschließend aufwärmen und Essen und Trinken genießen, bevor uns der Zug nach Ebersbach zurück brachte.