Roßwälden

                                                         

                                                           

Seit 1973 gehört der Ort Auendorf zu Bad Ditzenbach. Der kleine, etwa 600 Einwohner zählende Flecken hat sich bis heute seinen besonderen ländlichen Charakter bewahrt. Bekannt ist Auendorf durch seine Fleckviehzucht und vor allem durch das Hägenmark, einer aus Hagebutten gewonnenen Marmelade, die auf vielen Märkten im näheren und weiteren Umkreis angeboten wird. Hinzu kommt die besonders schöne und geschützte Landschaft, die wir erwandern wollen.

Auf Naturwegen geht´s auf der Hochfläche zunächst durch Wiesen und Äcker Richtung Bad Ditzenbach, dann am Trauf entlang mit herrlichen Ausblicken und schroffen Felsen auf wunderschönen schmalen Fußpfaden.

Zum Schluss gibt´s selbstverständlich auch wieder eine Einkehr, dieses Mal im „Talblick“ in Auendorf

Treffpunkt: Mittwoch, 14. Juni, 13.30 Uhr, Waaghäusle

 

Nachlese

Frei nach dem Motto „Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen“ waren 32 Wanderfreunde auf der Hochfläche bei Auendorf unterwegs. Das herrliche Sommerwetter machte gute Laune; die ca. 7 km lange Wanderstrecke war abwechslungsreich und die Zeit verging wie im Flug. Die gute Laune nahmen wir zur Einkehr im „Talblick“ mit, das Essen war vorbestellt, so dass es keine lange Wartezeiten gab und so konnten wir unsere Juni-Wanderung ganz entspannt ausklingen lassen.