Roßwälden

 

                                                     

Ab dem Naturfreundehaus in Lichtenwald-Hegenlohe wandern wir durch den Wald, zunächst leicht bergab, um dann, wenn die Höhe wieder erreicht ist, auf dem Lichtenwalder Höhenweg unser Ziel, das Schurwaldhaus, zur Einkehr anzusteuern.

Der Höhenweg ist seit kurzer Zeit um eine Attraktion reicher. Nahe des höchsten Punkts des Höhenzugs hat das Lichtenwalder Künstler-Ehepaar Angie und René Heinze in viermonatiger Arbeit die Skulptur „Augenblick“ errichtet. Optisch gerahmt vom Waldgebiet Probst zur Linken und dem Baltmannsweiler Höhenzug zur Rechten lenkt es den Blick des Betrachters über das Reichenbachtal hinweg zu Teck und Neuffen.

Treffpunkt: Mittwoch, 12. November, 13.30 Uhr, Waaghäusle

 

 

Nachlese Schurwald

Trotz regnerischem und nebeligem Novemberwetter genossen 32 Wanderfreunde den herbstlichen Schurwald. Es hat sich wieder mal gezeigt: Auch das Novemberwetter hat seinen Reiz! Unterwegs gab´s noch einen besonderen Kunstgenuss: Die Skulptur „Augenblick“ von dem Künstlerehepaar Angie und René Heinze.

Anschließend ließen sich alle das herzhafte Vesper und die guten Getränke in Haug´s Besen munden.

 

 

         

                                      

 

 

„In den Weinbergen“ heißt das Motto unserer Oktober-Wanderung! Wir haben die überschaubaren Weinberge rund um Neuffen ins Auge gefasst. Wir wandern ab dem Parkplatz am Freibad durch die herbstlichen Streuobstwiesen, durch die Weinberge, deren Laub schon bunt gefärbt ist, dann bergauf und auf schmalem Pfad durch die herrliche Neuffener Heide, wo jetzt im Herbst die eindrucksvolle Silberdistel dominiert. Ein weiterer attraktiver Wegepunkt ist der höchste Weinberg Württembergs. Durch den Herbstwald geht´s dann zurück zum Parkplatz. Einkehr ist im außerhalb vom Ort gelegenen Schützenhaus.

 

Treffpunkt: Mittwoch, 08. Oktober, 13.30 Uhr, Waaghäusle

 

Nachlese Neuffen

Goldener Oktober! Eine herrliche Wanderung durch die Neuffener Weinberge und über die wunderbare Neuffener Heide. Schönes Wetter, sehr angenehme Temperaturen und gute Stimmung! Auch Blühendes fanden wir noch am Wegesrand: Neben zahlreichen Silberdisteln den entzückenden Enzian.

Schwäbisch oder griechisch? Dieser Frage mussten wir uns bei der Schlusseinkehr im Schützenhaus stellen; Beides war hervorragend!

 

 

 

 

 

 

                                                          

 

 

Der Aichelberg – 564 m ü.N.N. – ist vulkanischen Ursprungs. 1210 wurde hier eine Burg erbaut, die 1525 im Bauernkrieg zerstört wurde. Die restlichen Eisensandsteine wurden später, um 1596, zum Bau des Boller Schwefelbades verwendet. Bis etwa um das Jahr 1830 wurde hier auch Weinbau betrieben.Bei unserer September-Wanderung wollen wir diesen Berg am Albaufstieg der Autobahn und seine Umgebung erkunden! Es verspricht interessant zu werden! Einkehr im Café Waldeck in Aichelberg.

 

Treffpunkt: Mittwoch, 10. September, 13.30 Uhr, Waaghäusle

 

Nachlese Aichelberg

  • Harmonische Wanderung bei herrlichem Wanderwetter
  • 18 gutgelaunte Wanderer
  • gemütliche Einkehr

 

 

 

 

Das „Land der 1000 Hügel“, der Kraichgau ist das Ziel unseres diesjährigen Tagesausfluges. Zwei Weinbauregionen, Baden und Württemberg in einem Naturpark, das gibt es nur im Stromberg-Heuchelberg. Wir fahren mit dem Bus nach Sternenfels, wandern, vorbei an der Kraich-Quelle, die der ganzen Landschaft den Namen gibt, ca. 5 km durch Naturschutzgebiet und Wald zum Derdinger Horn und Weinplateau. Unter dem Motto

 „brennt im Herzen dir ein Weh, lösch es hier mit Kern´les Tee“

erwartet uns dort der Winzer Michael Kern. Aber keine Sorge, der Kern´les Tee ist ein reines Naturprodukt und enthält garantiert keinen Tropfen Wasser. Michael Kern wird uns dies und vieles andere näher erläutern. Damit das Getränk nicht auf den Magen schlägt, oder gar zu Kopf steigt, gibt es dazu kräftige Kanapees und Käsewürfel. Der anschließende historische Rundgang durch den interessanten und behutsam sanierten Ortskern von Oberderdingen wird sicherlich auch interessant und kurzweilig. Abschluss ist dann im 1910 gegründeten und damit ältesten und traditionsreichsten Weingut in Oberderdingen.

Termin:                               Mittwoch, 3. September                                                   

Abfahrt mit dem Bus

am Waaghäusle:                 8.30 Uhr, Rückkehr ca. 20.00 Uhr                                                           

Kosten:                               40,00 € (Fahrt, Weinprobe m. Häppchen, Ortsführung)

Telefon: Fred 2528

 

Nachlese Oberderdingen

 

Ein gelungener Ausflug: Beschauliches Wandern, schöne Aussichten, interessante Führung und Ortsbegehung, gemütliche Einkehr! Nachfolgend unser „Vorstellungsgedicht“ für den Winzer Michael Kern:

 

Wir sind die Wanderfreunde aus Roßwälden,

so einen Club wie unseren, den gibt’s selten.

Wir wandern gern, wir kehren gern ein

und vor allem – wir lieben den Wein!

Wir sind kein Verein und nicht organisiert,

wir wollen nur wandern, egal was passiert!

Wir sind mal 10, 20, 25 oder,

an einem schönen Tag wie heute,

sogar mal 36 gutgelaunte Leute.

Sicher wird auch heute unser Ausflug gelingen,

denn wir fahren nach Oberderdingen!

Wir wollen sehn wie die Trauben reifen

und auch durch das Städtle streifen.

Im Herzen haben wir zwar keinerlei Weh,

freuen uns aber trotzdem auf den Kern´les-Tee!

Michael Kern wird uns diesen näherbringen,

-      wir werden ihm dafür ein Liedle singen!

Den Kern´les-Tee wollen wir ausgiebig probieren,

wir wollen ihn sehen, riechen, trinken und studieren!

Denn wir wissen: Drei Dinge sind´s, die ergeben den Wein,

die Erde, die Rebe der Sonnenschein,

doch wenn die Arbeit des Winzers nicht wär,

dann bliebe unser Gläsle heut leer.

 

 

 

                                                 

Roßwälder Rundweg

Warum in die Ferne schweifen, wo wir doch einen so wunderschönen Wanderweg haben? Für unsere August-Wanderung haben wir uns diese ca. 7 km vorgenommen. Anschließend wollen wir in der OGV-Blütenhütte gemütlich zusammensitzen, zünftig grillen und uns auch die Getränke schmecken lassen. Grillgut bitte mitbringen, für Getränke wird gesorgt! Die Speisen werden in die Hütte gefahren, so dass der Rucksack nicht überbeansprucht wird! Eine Kühlung ist dort möglich.

  

Treffpunkt: Mittwoch, 13. August, 13.30 Uhr, Waaghäusle

 

Nachlese Roßwälder Rundweg

Und wieder einmal bestimmten die Regenschirme das Bild unserer Wanderung! Trotzdem herrschte eine gute Stimmung sowohl bei der Wanderung als auch bei dem anschließenden gemütlichen Beisammensein bei einem guten Tröpfchen Wein und einem gepflegten Bierchen. Auch der Grill wurde angeheizt und so manches Wanderlied schallte durch die Obstanlage des OGV Roßwälden in der Halde.

Ein Highlight bei der Wanderung, das viele Wanderfreunde noch nicht kannten, war die Durchquerung des Roßwälder Nussbaumwaldes, der ja im ganzen Ländle Beachtung findet und ein Vorzeigeobjekt von Förster Reich ist.